Und kann trotz Corona getanzt werden?

Dunkelziffer bei Neuinfektionen Kleine Zahlen, weil seltener getestet wird? In Deutschland gibt es kaum noch nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus, und täglich werden es weniger. Aber kann man den Zahlen trauen? Oder sinken sie vielleicht nur, weil jetzt womöglich seltener getestet wird als noch vor einigen Wochen? Aerosole halten keinen Abstand Fliegen sicherer als Restaurantbesuche? Studien lassen vermuten, dass das Coronavirus häufig über die Luft übertragen wird und die aktuellen Abstandsregeln in Innenräumen kaum ausreichend sind. Erstaunlicherweise könnte das in Restaurants problematischer als im Flugzeug sein. Die Corona-Krise bietet den perfekten Nährboden für Verschwörungstheoretiker aller Art. Ob bei „Hygiene-Demos“ in Berlin oder großen Protesten in Stuttgart, überall kämpfen Verschwörungstheoretiker an vorderster Front. Warum haben die absurdesten Theorien in der Krise Hochkonjunktur? Immer mehr Menschen demonstrieren gegen die Corona-Beschränkungen.

Sport ist im Freien unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften erlaubt. Hier finden Sie umfassende Informationen zum Thema Bayern-Urlaub 2020: Was Reisende jetzt wissen müssen. Im Freien oder zu Hause dürfen sich Angehörige von zwei Haushalten (in beliebiger Zahl) oder bis zu fünf Personen aus unterschiedlichen Haushalten treffen. Ausflüge in die Natur: Prinzipiell erlaubt. Im Freien unter Auflagen der Abstandsregelungen und nur mit einer weiteren Person erlaubt. Sportvereine dürfen ihren Trainingsbetrieb im Freien in Kleingruppen wieder aufnehmen. Verbindliche Kontaktbeschränkungen gibt es nicht mehr. Die Abstands- und Hygieneregelungen gelten aber weiter. Ausflüge in die Natur: Prinzipiell erlaubt. Veranstaltungen: Private und öffentliche Veranstaltungen dürfen mit bis zu 1000 Teilnehmern durchgeführt werden. Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Zoos, botanische Gärten: geöffnet. In geschlossenen Räumen sind Veranstaltungen mit maximal 20 Personen möglich, wenn ein Hygienekonzept vorliegt.

Die „neue Normalität“ kommt und Kanaren-Urlaub ist wieder möglich. Doch es gibt Bedingungen. Wir haben die aktuellen News. Das Ende des Corona-bedingten Alarmzustands in Spanien kommt immer näher: Die finale Grenzöffnung soll in einer Woche stattfinden. Die erste Nach-Corona-Posse ist schon vor dem Neustart des Tourismus entbrannt. Kosten für Gesundheitskontrollen an den Flughäfen. Auf den Kanarischen Inseln ist auch die Immobilienbranche massiv eingebrochen. Der Archipel weist den landesweit drittschlechtesten Schnitt auf. Wenn auch „ohne Eile“, so müsse doch wieder „die Wirtschaft in den Vordergrund treten“. Die Kanaren wollen früher als geplant wieder Touristen empfangen. Schwere Corona-Vorwürfe: Mussten Spaniens Senioren im Heim sterben? In Spanien sorgt ein Triage-Verdacht für Wirbel. Der Vorwurf lautet, dass älteren Menschen die Corona-Behandlung gezielt verwehrt worden sein soll. Der spanische Ministerpräsident sieht im Corona-Virus nach wie vor eine große Gefahr. Sánchez kündigte zudem einen Milliarden-Fonds an. Kanaren: Maskenpflicht und 100 € Strafe – Was ist nach dem Alarmzustand erlaubt?

Nach wochenlangen Diskussionen über die Sinnhaftigkeit von Mundschutzmasken zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie gilt in Deutschland seit dem 29.04.2020 nun eine generelle Mundschutzpflicht. Bayern führte die Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes als erstes Bundesland in Deutschland am 27.04.2020 ein. Die Maske sollte Mund und Nase komplett bedecken und unter anderem in Supermärkten, Apotheken, Arztpraxen und öffentlichen Verkehrsmitteln getragen werden. Wer gegen die Maskenschutzpflicht verstößt, kann mit einem Bußgeld geahndet werden, die Regelungen diesbezüglich variieren je nach Bundesland. Das Tragen eines Mundschutzes kann dabei helfen, andere Personen zu schützen. Die Mundschutzmasken sollen in erster Linie dabei helfen, dass Tröpfchen beim Husten oder Niesen zurückgehalten werden. Wichtig ist dabei aber, dass der Mundschutz eng anliegt, beim Tragen nicht verschoben wird und ausgewechselt wird, sobald er durchfeuchtet ist.